Bei extremen Anzeichen von akutem Meerweh muss man schnell handeln, um diesem entgegenzuwirken. Und somit ging es für mich und die Wuffis Anfang November nochmals in den Urlaub. Als begeisterter Italien-Fan bin ich für einen Kurztrip Richtung Meer ja immer zu haben. Und Milka & Zaira dürfen da im Gepäck natürlich nicht fehlen. Jedoch kommt für mich Urlaub mit Hund in Italien nur in der Nebensaison in Frage. Dann, wenn die Strände menschenleer, die lästigen Liegestühle alle weggeräumt sind und man kilometerweit in absoluter Ruhe spazieren gehen kann.

Eine neue Destination sollte her für den Urlaub mit Hund. So fiel die Wahl auf Caorle. Auch ein hundefreundliches Hotel war schnell gefunden. Das im heurigen Jahr eröffnete Hotel Elite, direkt am Strand von Caorle gelegen, lockte mit einem super Angebot von € 99,00 pro Zimmer und Nacht, inklusive Frühstück. Für Hunde wird € 7,50 pro Hund und Nacht verrechnet. Ein absolut fairer Preis, finde ich.

Hotel Elite / Caorle / Italien:
+39 0421 82010 / info@elitecaorle.itwww.elitecaorle.it

Das 4-Stern Hotel ist stylisch und modern eingerichtet, mit einem kleinen Spa Bereich, einem mehr als üppigen Frühstücksbuffet und eben einer absolut perfekten Lage. Gebucht haben wir ein Comfort Zimmer, dass mit zwei Hunden, vor allem mit meinem Riesenbaby ganz schnell den Platz ausfüllte. Das Zimmer verfügte über einen Balkon und war richtig gemütlich und freundlich.

Den Koffer rasch im Zimmer abgestellt und schon ging es für uns Richtung Meer. Wenn die Wuffis den Sand unter ihren Pfoten spüren, gibt es kein halten mehr und so sind die Zwei gleich einmal, wie die Verrückten, den Strand auf und ab. Die Leinen waren ja überflüssig, wenn man quasi allein umher wandert. Nur ab und an trafen wir auf andere Hundebesitzer, die wohl die selbe Idee hatten wie wir. Nämlich Urlaub mit Hund in traumhafter, entspannter Atmosphäre.

Und tja, so haben wir drei herrliche Tage in Caorle verbracht. Mit ausgiebigen Spaziergängen am Strand und der Promenade entlang. Ein wenig Sightseeing inklusive. Die Hunde waren seelig und ich mehr als zufrieden mit unserer Wahl der Urlaubsdestination. Natürlich ist anzumerken, dass sich Anfang November Caorle schön langsam in den Winterschlaf begibt und es somit nicht nur am Strand ruhig einhergeht. So menschenleer wie der Strand, war auch die Stadt selbst und viele Geschäfte und Restaurants hatten bereits geschlossen. Uns war das genau recht so, aber wer doch etwas mehr Trubel wünscht, sollte vielleicht bereits im September die entzückende Stadt aufsuchen. Da ist sicherlich noch etwas mehr Leben in den engen Gassen zu finden.

FAZIT: Wir können Caorle für Urlaub mit Hund in der Vor- oder Nachsaison absolut empfehlen. Die stundenlangen Spaziergänge, an den quasi menschenleeren Stränden, sind unbeschreiblich schön und die Italiener selbst sehr, sehr hundefreundlich. Man fühlt sich mit Hund in Caorle mehr als willkommen. Einfach top!!!