Wenn einen am 1. November strahlender Sonnenschein und ca. 15 Grad erwarten, dann muss man das als Zeichen des Schicksal akzeptieren, den Rucksack packen, die Leinen in die Hand nehmen und mit den zwei Chaoten den Berg erklimmen. Da Wandern in Begleitung einfach mehr Spaß macht, werden auch noch meine zwei Lieblingsmenschen Anna & Jörg eingepackt, bevor es zum Wandern mit Hund durch die schöne Südsteiermark geht. Warum auch in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nah ist. Dieses Mal ging es nach Eichberg-Trautenburg zur Kreuzbergwarte. Von hier aus gibt es nämlich einen tollen Rundwanderweg, der, wie könnte es in der Südsteiermark auch anders sein, über Weinberge und quer durch Wälder führt – kitschig schöne Aussicht inklusive.

Kreuzbergwarte Rundwanderweg: Länge: 8,3 km / Dauer: 3:15 / Aufstieg: 271m / max. Höhe: 633m

Quer durch die südsteirischen Weinberge mit Hund

Unser Auto parkten wir direkt am Fuße Kreuzbergwarte, von wo auch auch sogleich die Tour startet. Nun gut, gleich geht bei uns einmal gar nichts. Denn sobald die wilden Zwei aus dem Auto gelassen werden, müssen sie sich zuerst einmal richtig daneben benehmen. Springen, herumwirbeln und spielen und furchterregende Geräusche von sich geben. Und wer schon einmal einen Ridgeback spielen gesehen hat, weiß, dass es schlimmer aussieht als es tatsächlich ist. Mir mag ja vielleicht klar sein, dass es sich dabei nur um Anfangseuphorie handelt, aber den restlichen Besuchern und Wanderern waren wir wohl ein wenig suspekt. Nach 5 äußerst peinlichen Minuten für mich, weil es ja wirklich den Anschein macht, als ob ich verwilderte Straßenhunde mitführe, geht es dann endlich los. Direkt hinter der Kreuzbergwarte führt ein Weg bergab durch den Wald- der sogenannte Philosophenweg. Es geht über Wiesenwege und durch die wunderschönen Weinberge der Südsteiermark, entlang an prächtigen Weingütern wie dem Weingut Rothschädl und dem Weingut Klug. Herrlich, um Milka und Zaira auch ein wenig Freilauf, bezüglich die 8 Meter Flexileine, zu gewähren. Weiter führt die Wanderung zuerst einmal bergab durch den Kleingraben. Ein absolutes Hundeparadies, mit ausreichend Schatten und Trink- und Plantschmöglichkeiten für die beiden Wuffis. Wo es bergab geht, führt der Weg auch irgendwann wieder bergauf. Aber die Steigung ist angenehm und man landet auch sogleich wieder im idyllischen Weingarten. Der Kreuzbergwarte Rundwanderweg führte uns weiter durch den äußerst lehrreichen Weinkulturgarten beim Weingut Lieleg-Kollerhof. Wir nutzten auch sogleich die Gunst der Stunde und legten eine kleine Pause inmitten von Weinreben ein und genossen die atemberaubende Aussicht. Den Hunden war das in-die-Gegend-schauen natürlich ziemlich egal, aber über die kurze Trinkpause waren sie dann doch ganz dankbar.  Vorbei an der „modernen Weintraube“ geht es nun entlang der Straße wieder retour Richtung Kreuzbergwarte.

Fazit: Ein tolle und hundefreundliche Wanderung, da man sich ca. 3/4 der Wanderung auf Wiesen- und Waldwegen befindet und somit den Hunden auch ein wenig Freilauf gönnen kann. Ausreichend Wasser sollte mitgenommen werden, da außer im Kleingraben keine weiteren Trinkmöglichkeiten vorhanden sind und die Strecke doch sehr sonnig ist.